Das Projekt

Mit dem Wendland Design Spring möchten wir Studierenden und Absolvent*innen die Möglichkeit geben, auf dem platten Land erste berufliche Erfahrung in kreativen Projekten zu sammeln. Der Design Spring ist ein zehnwöchiges Programm, in dem Ihr in kleinen interdisziplinären Teams von 2-3 Personen, eine Fragestellung regionaler Unternehmen übernehmt und dafür eine kreative Lösung erarbeitet. Das WendlandLabor baut dabei auf die Design-Camps der Grünen Werkstatt Wendland auf, die in der Vergangenheit bereits viele Ideen erfolgreich umgesetzt hat. Wir haben die Design-Camps noch einmal erweitert: Während Ihr an euren Projekten arbeitet, geben wir Euch über die  Projektlaufzeit hinweg regelmäßig Feedback zu Eurem Fortschritt und unterstützen Euch durch weiterbildende Workshops.

pexels-photo-212286

Ablauf

1 – Design

Der Wendland Design Spring beginnt mit einem einwöchigen Starter-Camp. Dort werdet ihr das Wendland, eure zukünftigen Mitstreiter*innen und die Unternehmen kennenlernen. Je nach Interessen und Fähigkeiten übernehmt ihr eure unternehmerische Fragestellung. Für einen optimalen Start werdet ihr durch einen Design-Thinking-Workshop unterstützt und am Ende der ersten Woche stehen eure Teams, Projekte und vielleicht erste Ideen.

2 -Manage

Forming, storming, norming, performing: eure Teams konnten zwei Wochen lang Ideen sammeln und haben vielleicht sogar schon erste Schritte zur Umsetzung gemacht. In einem Wochenend-Workshop coachen wir euch nun, wie ihr euch und euer Team organisieren und strukturieren – und über größere Distanzen hinweg zusammenarbeiten – könnt, um aus den Ideen und dem kreativen Chaos in einen produktiven Arbeitsprozess überzugehen.

3 – Troubleshoot

Do, fail, learn, repeat. Im Entwicklungsprozess stößt man oft an Grenzen, manches lässt sich nicht so umsetzen wie erhofft, hier oder da scheint sich keine Lösung zu finden. Wie man mit solchen Rückschlägen umgeht, seine Ideen testet und zu möglichen alternativen Lösungen gelangt, erfahrt ihr in unserem dritten Workshop. Ihr stellt euch gegenseitig eure bisherigen Ergebnisse und erhaltet Feedback und Input wenn ihr vor Herausforderungen steht.

4 – Present

Kurz vor der Abschlussveranstaltung, auf der ihr eure fertigen Projekte vorstellt, coachen wir euch darin, wie ihr euch und eure Projekte optimal darstellt. Am Freitag und Samstag habt ihr Zeit an Präsentationen und Darstellung zu feilen. Am Sonntag finden dann unsere gemeinsamen Abschlussveranstaltungen und die Präsentation eurer Projekte statt.

Details

Einem einwöchigen Start-Workshop folgen drei thematische Wochenend-Workshops, die Euch im Prozess begleiten. Am Ende erfolgt eine Abschlusspräsentation der Ergebnisse:

  • Mo 1. bis So 7. April „Design“-Workshop
  • Fr 3. bis So 5. Mai „Manage“-Workshop
  • Fr 17. bis So 19. Mai „Troubleshoot“-Workshop
  • Fr 14. bis So 16. Juni „Present“-Workshop

Unser zentraler Hub ist das PostLab in der Salzwedeler Straße 13, 29439 Lüchow (www.postlab-kreativlabor.de). Das PostLab ist ein Coworking Space, in dem die Workshops durchgeführt und Unterkunftsmöglichkeiten gestellt werden.

Für Eure Unterbringung ist gesorgt: Sowohl während der Workshops, als auch für Einzeltermine könnt Ihr die Übernachtungsmöglichkeiten im PostLab (DZ, Gemeinschaftsküche und -bäder mit Duschen) kostenfrei nutzen.

Anreise ist per Auto oder Zug möglich – wir unterstützen Euch durch einen Zuschuss zu Euren Reisekosten. Abholung an den Bahnhöfen Salzwedel, Schnega oder Uelzen kann bei Bedarf organisiert werden. Transfers während der Präsenztage erfolgen durch uns.

Die Teilnahme am Design Spring kostet nichts. Wir stellen euch eine Übernachtung mit Selbstversorgungsmöglichkeiten und übernehmen einen Teil der anfallenden Reisekosten. Arbeitsmaterialien für die Workshops stellt das WendlandLabor.

Top